E-Mail Bewerbung

Die E-Mail Bewerbung ist im Grunde nichts anderes, als die klassische postalische Bewerbung. Die E-Mail Bewerbung enthält ein Anschreiben als E-Mail-Text und als Anlage einen einzigen pdf-Anhang bestehend aus Anschreiben (wobei es diesmal wie das Anschreiben der postalische Bewerbung aussieht, d.h. mit Briefkopf, Anschriftsfeld für Briefumschlag usw.) und der Bewerbungsmappe. Lass Dich nicht verwirren, dass das Anschreiben doppelt vorhanden ist. Der Vorteil dieser Möglichkeit ist, dass der Leser mit nur einem Klick Ansschreiben + Bewerbungsmappe ausdrucken kann. Zudem zeigst Du, dass Du einen klassichen Brief schreiben kannst – Du schlägst also zwei Fliegen mit einer Klappe 🙂

Deine pdf-Datei sollte einen aussagekräftigen Namen haben, z.B. BewerbungSozialpaedagogeMaxMuster.pdf, so dass der Personaler auch bei abgespeicherten Anlagen den Überblick über die vielen Bewerber behalten kann.

Wer es ganz perfekt machen möchte, fügt der pdf-Datei noch pdf-Lesezeichen hinzu (diese Funktion ist in den Musterbewerbungen enthalten).

Die E-Mail sollte als „Reintext“ oder „Nur-Text“ eingestellt sein, um unerwünschte Anzeigefehler zu vermeiden, was bei formatierten E-Mails in HTML geschehen kann. Die Einstellung für Reintext lässt sich oft mit nur einem Klick für die E-Mail einstellen.

Wichtig bei der E-Mail Bewerbung ist eine seriöse E-Mail-Adresse, die sich im optimalen Fall aus Deinem Vor- und Nachnamen zusammensetzt.

Die Empfänger E-Mail-Adresse am besten erst kurz vor dem Versand einfügen  – Du willst ja nicht aus Versehen eine unfertige Bewerbung verschicken.

Als E-Mail Betreff wird der Text aus dem ganz normalen Betreff bei der postalischen Bewerbung geschrieben:

Bewerbung um eine Stelle als …

Die E-Mail beginnt wie eine gewöhnliche E-Mail, also ohne Briefkopf (Name, Vorname, Anschrift, Telefon, E-Mail). Eine E-Mail ist ja auch kein Brief ist, sondern eben eine E-Mail. Du beginnst beispielsweise so:

„Sehr geehrter Herr Muster,“

und beendest den Text mit der Grußformel. Nach einer Leerzeile unterschreibst Du mit Deinem Vorname und Nachnamen, indem Du sie einfach tippst.

Immer nur eine Leerzeile als Absatz verwenden – es gibt also niemals zwei oder mehr freie Zeilen in einer E-Mail.

Ganz unten in der E-Mail fügst Du noch Deine Signatur ein. Das lässt sich im E-Mail Programm oder beim E-Mail Anbieter (gmx, web …) einstellen (suche z.B. nach „gmx signatur“ mit google), kann aber auch manuell geschrieben werden, zum Beispiel:

Max Muster
Musterstr. 12
12345 Musterstadt
Telefon 1234 5678910
Mobil 0123 45678910
max.muster@muster.de

Unter Musterbewerbungen findest Du verschiedene Vorlagen für Deine eigene Bewerbung. Wie die Bewerbungsvorlagen funktionieren erfährst Du dort im Video-Tutorial.

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Gesamt:8    Durchschnitt: 4/5]